Get Adobe Flash player


Boxen1








postheadericon Mario Guedes

Mario Guedes (* 4. September 1958 in Rio de Janeiro) ist ein ehemaliger brasilianischer Profiboxer im Schwergewicht, Promoter und Trainer. 1992 war er Internationaler Deutscher Meister.

Profikarriere

Mario Guedes begann seine Boxsportkarriere beim Post SV Aachen, für den er als Amateur ca. 75 Kämpfe bestritt und Mittelrheinischer Meister im Superschwergewicht wurde. 1985 wechselte er gemeinsam mit seinem Mentor und Förderer Dieter Becker ins Profilager. In seiner Heimatstadt Aachen bestritt er am 7. September 1985 sein Debüt gegen Horst Schulze, den Guedes in der dritten Runde durch technischen KO besiegte. Nach einem Erstrundenerfolg über Mladen Stanmirovi? boxte Guedes gegen Novak Radanovi?, der bis dato nur nach Punkten gegen Thomas Classen und Charly Graf verloren hatte. Guedes gewann in der sechsten Runde. 1989 verstarb überraschend sein Freund und Manager Dieter Becker, was auf ihn und seine Karriere Einfluss hatte. Im November 1990 bot Universum Box-Promotion Guedes an, gegen Knut Blin um die vakante Internationale Deutsche Meisterschaft zu kämpfen. Nach mangelhafter Vorbereitung (keinen richtigen Trainer und auch keine Sparringspartner) trat er am 16. November 1990 gegen Blin an und verlor nach einem harten Körpertreffer mit einem Rippenbruch als Folge nach der sechsten Runde durch Aufgabe. Anfang 1992 kam es im Aachener Saaltheater Geulen zum Titelkampf um die vakante Internationale Deutsche Schwergewichtsmeisterschaft zwischen Mario Guedes und Mario Schießer. Nach zehn Runden wurde Mario Guedes Punktsieger und war damit neuer Internationaler Deutscher Meister im Schwergewicht. Danach kämpfte er gegen den Aachener Klaus Gallwe und siegte durch KO in der siebten Runde Guedes siegte ein Jahr später in Rahmenkämpfen gegen Young Joe Louis und John Morton. Am 15. Oktober 1993 erhielt dann Mario Schießer seine Revanche und siegte schließlich nach zehn Runden knapp nach Punkten. Guedes boxte am 28. Mai 1994 gegen den US-Amerikaner Ken Jackson und schlug ihn vorzeitig KO.

Trainer und Promoter

Nach seiner aktiven Laufbahn erwarb Mario Guedes 1995 den Trainerschein beim MABV und war bei einigen Boxvereinen der Region als Trainer tätig. 1998 wechselte sein bis dato bester Amateurboxer, Adnan Serin, in das Profilager und Guedes spielte in dem TV-Film Mein Freund, der Bulle einen Boxtrainer.[1] Mario Guedes entwickelte ein Konzept, das es jungen Sportlern ermöglichen soll, sich durch den Sport eine existenzielle Basis zu schaffen. Aus diesem Grund gründete Mario Guedes im Jahre 2000 den Amateurbox-Verein MTK Boxen Aachen. Der Verein ist im Aachener Ostviertel beheimatet, einem sozialen Brennpunkt. Hier trainiert er teils erfolgreich die Boxer/Boxerinnen:

  • Mario Weyer-Guedes,
  • Denis Sterl-Guedes,
  • Jessica Balogun,
  • Dirk „Alemanne“ Mandelartz,
  • Ommid Mostaghim,
  • Alex Mogylewski
  • Maryna Kohlgruber,
  • Stefan Raaff

2005 gründete Mario Guedes zudem, mit Marion Forbrig als Geschäftsführerin, die Pound 4 Pound Boxpromotion und Events Aachen. Die ersten vier Berufsboxer, die unter Vertrag genommen wurden, entstammten allesamt dem Verein MTK Boxen Aachen. Anfang 2007 wurde, auch in Aachens Ostviertel, speziell für die P4P Berufsboxer eine Trainingshalle eingerichtet.

  • ‚Oleksandr Usyk vs. Anthony Joshua 2‘ Pressekonferenz in London
    Usyk & Joshua vor ihrem großen Rückkampf in der Küstenstadt Jeddah im Königreich Saudi-Arabien am Samstag, den 20. August Eddie Hearn, Vorsitzender von Matchroom Sport: „Wir begrüßen Sie alle in London, vor dieser großen Pressekonferenz, diesem großen Moment für den Sport, dem größten Preis im Boxsport – der World Heavyweight Championship am 20. August in […]
  • Erding freut sich auf doppeltes Volksfest
    Auf das Altstadtfest folgt Weltklasse-Sport bei der Erdinger Boxnacht Das Erdinger Altstadtfest gehört zu den Institutionen in Münchens Norden. Wenn die gesamte Altstadt zum riesigen Biergarten wird, kommen immer wieder Tausende in die Thermenstadt. So wird es auch dieses Jahr wieder sein, wenn sich am 1. und 2. Juli die Pforten öffnen. Erstmals freut sich […]
  • Neuer Gegner für Tom Dzemski – Alexander Lorch aus Saarbrücken ersetzt den verletzten Cüneyt Altintas
    SES-Box-Gala am 16. Juli 2022 in Magdeburg „The Next Step!“ – IBF Inter-Continental Championship im Halb-Schwergewicht Michael Eifert (Team Deutschland) vs. Adriano Sperandio (ITA) In der mondänen und besonderen „Las Vegas“-Atmosphäre des Maritim Hotel Magdeburg wird SES Boxing mit zwei Hauptkämpfen und weiteren Fights der „jungen Garde“ am 16. Juli 2022 ein weiteres optimistisches Zukunftszeichen für den deutschen Box-Sport setzen. So wird die Erfolgsgeschichte […]
  • Tyson Fury warnt Anthony Joshua….
    …. vor dem Rückkampf und sagt, dass Oleksandr Usyk „zu smart, zu schlau und zu schnell“ für den britischen Rivalen ist Tyson Fury hat behauptet, er erwarte, dass Oleksandr Usyk (19-0-0, 13 KO-Siege) Anthony Joshua (24-2-0, 22 KO-Siege) im Rückkampf am 20. August in Jeddah, Saudi Arabien, noch überzeugender schlagen wird, als er dies beim […]
  • Rücktritt: Mikey Garcia beendet seine große Laufbahn
    Ex-Leichtgewichts-Champion Mikey Garcia gab vor kurzem in stiller und leiser Manier seinen Rücktritt vom aktiven Boxsport bekannt. Der 34-Jährige, der in insgesamt vier Gewichtsklassen (Feder, -Superfeder, -Leicht, – und Superleichtgewicht) zu WM-Ehren gelangte, kann auf eine überaus stolze Karriere zurückblicken, mit der Aussicht, in einigen Jahren in die Hall-of-Fame aufgenommen zu werden. Karriereende nach 16 […]
  • Evgeny Shvedenko und William Scull am Samstag im WM-Ausscheider 
    Am Samstag kommt es im bayrischen Erding zu einer hochkarätigen Ansetzung im Supermittelgewicht zwischen Evgeny Shvedenko und William Scull.  Sieger wird Pflichtherausforderer von Superstar Canelo Alvarez Das könnte der beste Kampf des Jahres auf deutschem Boden werden. Am kommenden Samstag treffen Evgeny Shvedenko (32) aus dem Karlsruher Fächer-Team und William Scull (30) für den Berliner […]
  • Ramona Kühne verabschiedet sich mit WBF-WM-Titelgewinn in Boxruhestand
    Die Berliner Boxerin Ramona Kühne beendet nach 16 Jahren ihre Karriere als Profiboxerin. Mit 42 Jahren verabschiedet sie sich mit dem Gewinn der WBF-Weltmeisterschaft im Superfedergewicht. Ramona Kühne beendet aktive Profilaufbahn Am vergangenen Samstag bestritt Ramona Kühne ihren letzten Kampf. Die 42-jährige Berlinerin, die in ihrer langen Profilaufbahn von ihrem Mann Stephan Kühne trainiert wurde, […]
  • Im Allgäu schlugen die Schwergewichtsfäuste ein
    Am Samstag Abend rief Veranstalter und Boxpromoter Mevlüt Kaffar im Eisstadion Kempten wieder zu einer spannenden und heißen Profi-Boxnacht „LEGENDS NEVER DIE“ mit 9 Kampfpaarungen, darunter 3 Schwergewichtskämpfe. Full House und eine grandiose Stimmung bot sich den Zuschauern, darunter tummelten sich viele VIP Gäste. Tina Schüssler führte als Ringsprecher durch den Abend und hielt den […]
  • Canelo Alvarez: „Golovkin ist ein Arschloch!“
    Canelo: „Golovkin kämpfte doch nur gegen D-Klasse-Gegner und wartete nur auf den letzten Zahltag, ich werde ihn in den Ruhestand versetzen.“ Canelo Alvarez und Gennadiy Golovkin starteten inzwischen ihre Promotion-Tour durch mehrere amerikanische Großstädte, für ihren mit Spannung erwarteten dritten Kampf der Beiden, der am 17. September in der T-Mobile Arena in Las Vegas stattfinden […]
  • Spomers‘ Vergeltung – Heilbronner Boxnacht am 25.06.2022 im Eisstadion Heilbronn
    „Boxen ist zu 80% Mindset“, erklärt Cruisergewicht Nino Kolicic auf der nächtlichen Heimfahrt über die ruhige A6. Der Lärm in den Ohren klingt langsam ab, und Kolicic hat es genau mit diesen Worten auf den Punkt gebracht, was vor wenigen Momenten im Heilbronner Eisstadion abgelaufen ist. Am Samstagabend lud Slawa Spomer Boxing (Spomer zum ersten […]