Get Adobe Flash player


Boxen1








postheadericon Angelo Dundee

Angelo Dundee (* 1923 in Philadelphia, USA), eigentlich Angelo Merena, ist ein ehemaliger US-amerikanischer Boxtrainer. Er und sein Bruder benannten sich nach dem ehemaligen US-amerikanischen Boxer Johnny Dundee.

Biografie

Angelo Dundee trainierte fünfzehn Boxweltmeister, unter ihnen Muhammad Ali, Sugar Ray Leonard, José Napoles, Jimmy Ellis, Carmen Basilio und Luis Rodríguez. Dundee lernte vieles über das Boxtraining als Schüler von Lou Stillman. Geboren in Philadelphia, ging Dundee nach New York und dann nach Miami, Florida, wo er das „Fifth Street Gym“ eröffnete. Carmen Basilio war Dundees erster Boxer, der Weltmeister wurde. Tony DeMarco hatte er zuvor für einen Weltmeisterschaftskampf im Weltergewicht trainiert. Von da an kamen viele junge Talente in seine Boxschule, und daraus gingen einige der größten Boxer der Geschichte hervor. Dundee erlangte internationalen Ruhm, als Ali sich von Sonny Liston die Schwergewichtsweltmeisterschaft holte. Sogar als Ali Mitglied der radikalen „Black Muslims“ wurde, weigerte er sich, von jemand anderem als Dundee trainiert zu werden, obwohl dieser weißer Hautfarbe ist. Einige Black Muslims, z. B. Elijah Muhammad, versuchten Ali dazu zu zwingen, sich von Dundee zu trennen, aber die beiden respektierten sich und wurden Freunde.
Dundee reiste mit Ali um die ganze Welt und war die strategische Schlüsselfigur für Ali in den Kämpfen mit Archie Moore, Floyd Patterson, Joe Frazier, George Foreman, Ken Norton und später Leon Spinks. Dundee wurde von Foreman beschuldigt, 1974 beim Rumble in the Jungle die Ringseile gelockert zu haben, um Ali den Sieg zu verschaffen, aber später zog er diese Vorwürfe zurück. Nach Alis Rückzug aus dem aktiven Boxen erkannte Dundee den kommenden Boxstar in Sugar Ray Leonard, den er „Eine kleinere Ausgabe von Ali“ nannte. Dundee führte Leonard zu vielen seiner größten Siege, z. B. die Kämpfe gegen Wilfred Benitez, Roberto Durán und Thomas Hearns. Als Leonard zum ersten Mal auf Hearns traf, dachte Dundee, sein Schützling läge nach Punkten zurück, und rief ihm vor der 13. Runde zu: „You’re blowing it, son! You’re blowing it!“ („Du vermasselst es!“). Leonard gewann dann in der 14. Runde durch K.O.
Dundee wurde 1994 in die World Boxing Hall of Fame aufgenommen. Er wurde engagiert, den Schauspieler Russell Crowe für seine Darstellung von James J. Braddock in dem Film Cinderella Man zu trainieren, und reiste zu Crowe nach Australien, der dann für diesen Film den Oscar gewann.
Chris Dundee (23. Februar 1908 – 16. November 1998), sein vorbestrafter älterer Bruder, war ein Manager, der unter anderem Ezzard Charles managte. Ihm gehörte das „Fifth Street Gym“ in Miami.
  • Vom Judoka zum Fitnessguru – Personaltrainer Ali Ak im Fokus
    Die bekannte Fitness-Größe aus Berlin, Ali Erdem Ak, tuned Größen wie Arthur Abraham, Karo Murat und Stefan Härtel im Bereich Kraftausdauer, Kondition und vielen weiteren leistungssportspezifischen Sparten. Im Holmes Place holt er das Beste aus den Sportlern heraus. Angefangen hat diese Leidenschaft schon in jungen Jahren… Vom Hobby zum Beruf – vom Judosport zum Berliner […]
  • Video: Kabayel, Kadiru & Co. in Action!
    Im heutigen Video von Zwischen den Runden – Der Boxtalk geht es um die Veranstaltung auf der Magdeburger Seebühne, bei der u.a. Agit Kabayel und Peter Kadiru in den Ring steigen.  Schwergewichts-Duo kommt aus der Pause zurück Lange hat man aufgrund der derzeitigen Situation auf die Fernsehübertragung einer Boxveranstaltung in Deutschland warten müssen. Nun präsentiert […]
  • Box-Bundesliga soll im Januar 2021 starten
    Schwerin/Kassel. Vorausgesetzt, die Corona-Pandemie wird weiter eingedämmt, sollen ab Januar 2021 in der Box-Bundesliga wieder die Fäuste fliegen.  Acht Teams dabei – Meister-Pokal an BC Traktor auf Tagung in Kassel übergeben Damit würde auch die Mission Titelverteidigung für den amtierenden deutschen Mannschaftsmeister BC Traktor Schwerin starten. Schlägt der Gong zur neuen Saison, werden die Kämpfer […]
  • Dillian Whyte brennt auf WM-Fight: „Erst Povetkin – danach Fury!“
    Für Dillian Whyte (27-1-0, 18 Ko’s) scheinen die nächsten Monate richtungsweisender denn je zu sein! Am 22. August steigt zunächst das Aufeinandertreffen mit Ex-WBA-Champion Alexander Povetkin. Danach soll es für den WBC-Pflichtherausforderer zum langersehnten WM-Titelkampf gegen Tyson Fury kommen. Dillian Whyte – Auf Suche nach neuem Trainer! Die Warteschleife, in der sich Dillian Whyte seit […]
  • Robert Helenius vor WBA-Eliminator: „Ich will Luis Ortiz oder Andy Ruiz!“
    Auf Robert Helenius (30-3-0, 19 Ko’s) könnten in Zukunft große Aufgaben warten! Der 36-jährige Finne meldete sich zuletzt im März dieses Jahres eindrucksvoll zurück, als er den bis dahin ungeschlagenen Adam Kownacki vorzeitig bezwingen konnte. Nun steht Helenius womöglich kurz vor einem WM-Ausscheidungskampf. Robert Helnius: „Ich will um die WM boxen!“ Als „The Nordic Nightmare“ […]
  • Carlos Takam bezwingt Jerry Forrest über 10
    Im Hauptkampf der Top Rank Veranstaltung im MGM Grand Conference Center, Las Vegas, Nevada, USA konnte sich ex-WM Herausforderer Carlos Takam, 39-5-1 (28KOs) gegen Jerry Forrest, 26-4 (20KOs) einstimmig nach 10 Runden durchsetzen. Takam hat Top 5 Gegner oder potentielle WM im Visier Nachdem Jarrell Miller mal wieder positiv getestet wurde, konnte man mit Carlos […]
  • Auf Whyte-Povetkin Undercard: Rematch Katie Taylor vs. Delfine Persoon steht!
    Nach Wochen voller Gerüchte und Verhandlungen um einen möglichen Rückkampf zwischen Katie Taylor und Delfine Persoon steht nun der Termin fest! Taylor und Persoon treffen auf Whyte-Povetkin Undercard am 22. August erneut aufeinander Nun ist es amtlich! Die unangefochtene Leichtgewichts-Weltmeisterin Katie Taylor wird am 22. August in einem Rückkampf auf Delfine Persoon treffen. Taylor, die […]
  • Am 29. August in London: Erik Pfeifer trifft auf Daniel Dubois  
    Im Spätsommer muss sich EC Boxings Erik Pfeifer in England Schwergewichts-Hoffnung Daniel Dubois stellen.  Zweifacher Olympionike gegen britisches Top-Talent Auch für Erik Pfeifer (7 Kämpfe, 7 Siege, 5 KOs) lautet das Motto in dieser Woche: „London Calling!“. Wie Teamkollege Michael Wallisch verschlägt es auch den 33-Jährigen auf die Insel, um den nächsten Schritt in seiner […]
  • In London: Michael Wallisch trifft am 25. Juli auf Joe Joyce!
    Erol Ceylan nutzt seine internationalen Beziehungen und ermöglicht Michael Wallisch eine große Chance auf internationaler Bühne.  „The Show must go on!“ Die Rückkehr aus der Corona-Pause beginnt für Michael Wallisch (23 Kämpfe, 20 Siege, 13 Knockouts) mit einem Kracher. Der Schwergewichtler von EC Boxing wird am 25. Juli im BT Sport Studio in Englands Hauptstadt […]
  • Dillian Whyte trennt sich von Trainer Mark Tibbs!
    Der WBC-Pflichtherausforderer hat nun bekannt gegeben, dass er ab sofort nicht mehr mit seinem langjährigen Erfolgscoach zusammen arbeiten wird.  „Bodysnatcher“ in Portugal  Noch gut sechs Wochen, dann gilt es für Schwergewichtler Dillian Whyte die mutmaßlich letzte Hürde zu überwinden, bevor es nach zweijähriger Leidenszeit für ihn endlich zu einem WM-Kampf kommen könnte. Mit dem erfahrenen […]